Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
mrbassetti

Feinste Garnituren aus dem Traditionshaus Bassetti

Bassetti ist eine der traditionsreichsten und ältesten italienischen Tuchmarken.

Bis heute werden die feinen Stoffe des Unternehmens als Bettwäsche, Kissen und Tischdecken geschätzt und können offline sowie online beispielsweise bei Seffani erworben werden.

Die Geschichte der Firma Bassetti

Die Geschichte des traditionsreichen italienischen Tuch- und Textilwarenherstellers Bassetti beginnt im Jahr 1830. Zunächst in Mailand als Kaufhaus für feine Tuchwaren gegründet, expandiert das Unternehmen stetig und weiht 1840 die erste eigene Weberei ein.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat die Firma sich einen hervorragenden Ruf als Produzentin feinster Stoffe weit über die Grenzen Italiens hinaus erarbeitet.

In den Fertigungsstätten setzt das Unternehmen mittlerweile vielfältige Veredelungsverfahren ein, um die Stoffe zum Beispiel schonend zu bleichen oder zu färben.

Die schwierige erste Hälfte 20. Jahrhunderts übersteht das Unternehmen souverän, muss aber zum Beispiel während der Weltwirtschaftskrise 1929 Investoren gewinnen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs geht es für die mailänder Firma immer weiter nach oben. Das Geschäft floriert und die verschiedenen Textilwaren werden nach ganz Europa exportiert.

2006 fusioniert die Firma mit der Zucchi Group und firmiert seither als Zucchi Bassetti.

Feinste Bettwäsche von Bassetti

Vor allem die edlen Bettwäschegarnituren und gesteppten Tagesdecken von Bassetti begeistern heute die Kundinnen und Kunden. Denn auch heute noch zeichnen sich diese zu 100% aus Baumwolle gefertigten Wirkwaren durch ihre hohe Haltbarkeit und Qualität auf der einen und ihren hohen Komfort auf der anderen Seite aus.

Die nach wie vor außerordentlich schonenden Fertigungsprozesse sorgen für kuschelig weiche Stoffe, die auch nach vielen Jahren noch in voller Farbpracht erstrahlen.

 

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl